OTV-Kreuzlingen 2013

OTV-Kreuzlingen 2013

RigiPost vom 04.07.2013 – Tambouren Arth-Goldau glänzten in Kreuzlingen

Hervorragende Sektions- und Einzelwettspielresultate am Ostschweizerischen Tambourenfest

TVAG/mf Erstmals wagten sich die Trommler der Gemeinde Arth in fremdes Terrain. Am sehr gut besetzten Ostschweizerischen Tambouren- und Pfeiferfest (OTV) in Kreuzlingen zeigte der Tambourenverein Arth-Goldau einmal mehr seine Klasse. Bereits am Freitag stellten sich vier Trommler im Einzelwettspiel Konkurrenten aus der ganzen Schweiz. Dabei erspielten sich Peter Reichlin und Marco Fässler, beide in der Höchstklasse T1, sehr gute Resultate. Peter Reichlin erzielte mit seiner Eigenkomposition „Twin Sparks“ sowie der Komposition „Inflagranti“ Höchstnoten und durfte sich mit dem begehrten Lorbeerkranz krönen. In den Juniorenkategorien ergatterten sich Kevin Küttel (Kategorie T1 Junioren) sowie Philipp Gisler (T2 Junioren) die begehrten Auszeichnungen. Jungtambour Gisler belegte mit nur zwei Zehntel Rückstand auf den Sieger den dritten Platz seiner Kategorie.
Im Sektionswettkampf am frühen Samstagmorgen führten sieben Trommler unter der Leitung von Peter Reichlin die beiden Kompositionen „Empire“ und „Celebration“ auf. Während sechs Wochen hat sich die kleine Sektion separat auf dieses Fest vorbereitet. Entsprechend gross war am Sonntag nach Festakt und Umzug die Freude, als die Arth-Goldauer für die Vorträge im Sektionswettspiel (S2) sehr gute Noten der Juroren entgegennehmen durften und sich auf dem vierten Rang, lediglich 0.10 Punkte hinter dem Podest, klassierten.
Nach vielen Auftritten, einem tollen Jubiläum zum 20-jährigen Bestehen und den Wettspielen gönnen sich die Tambouren Arth-Goldau nun die Sommerpause. Bereits Ende September steht mit dem Jungtambourenfest in Erlinsbach das nächste Wettspiel für die jüngeren Trommler vor der Tür. In einem Jahr werden sich die Tambouren am „Eidgenössischen“ in Frauenfeld messen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*